Navi

 

uniVersa KFZ Autoversicherung

Versicherung des Kraftfahrzeugs

Wer im Internet schon einmal nach einer KFZ Versicherung gesucht hat, wird dabei eine ganze Menge verschiedener Angebote entdeckt haben. So gibt es neben der Haftpflichtversicherung und den Kaskoversicherungen noch zahlreiche Zusatzleistungen wie einen Rabattschutz, einen Schutzbrief oder eine Neuwertversicherung. Doch was hat es damit auf sich und wer sollte welche Versicherung abschließen?

Auto Bild KFZ Versicherung

Eine Haftpflichtversicherung muss zwingend von jedem Autofahrer abgeschlossen werden, sie dient der Absicherung von Schäden am Eigentum anderer Personen. Wer also bei einem Unfall ein fremdes Auto beschädigt, der muss dieses nicht selbst bezahlen, da es von der Versicherung übernommen wird. Bei der Teilkaskoversicherung geht es darum, das eigene Auto vor Hagelschäden, Sturmschäden, einem Wildunfall oder einem Marderschaden zu schützen. Doch auch ein Steinschlag oder ein anders verursachter Glasschaden wird von der Teilkasko abgedeckt. Ein selbst verursachter Schaden am Fahrzeug, beispielsweise durch eine Unachtsamkeit, wird von der Vollkaskoversicherung abgedeckt. Wer Angst vor einer Hochstufung hat und sich vor höheren Beiträgen schützen möchte, der kann dies mit einem sogenannten Rabattretter tun. Dieser sorgt dafür, dass ein Schaden im Jahr ohne Hochstufung abgerechnet werden kann. Ein Schutzbrief deckt Bergungs- und Abschleppkosten im Fall von Unfällen und Pannen und eine Neuwertversicherung sorgt dafür, dass Autofahrer bei einem Neuwagen in den ersten sechs Monaten im Schadensfall den Kaufpreis des Fahrzeugs erhalten. Dies ist wegen des hohen Wertverlusts in den ersten Monaten sehr sinnvoll.

Die uniVersa KFZ Autoversicherung

Die uniVersa Versicherung wurde schon im Jahr 1843 als private Krankenversicherung gegründet. Damit ist sie die älteste noch bestehende private Krankenversicherung im Bundesgebiet. Erst im Jahr 1957 wurde das Geschäftsgebiet der uniVersa Versicherungen auf ganz Deutschland ausgeweitet. In diesem Zusammenhang wurde das Angebot deutlich erweitert, sodass nun alle relevanten Versicherungsleistungen angeboten werden.

So klappt die Kündigung der uniVersa KFZ Autoversicherung

Wer seine Kündigung bei der uniVersa Versicherung erklären möchte, hat einige Punkte zu beachten. Bei der Autoversicherung ist es enorm wichtig, dass die Kündigungsfrist beachtet wird. In den meisten Verträgen ist eine Kündigung nur zum Jahresende möglich. Bei der gültigen Kündigungsfrist von einem Monat bedeutet dies, dass noch im November gekündigt werden muss. Möglicherweise können Versicherte aber von einem Sonderkündigungsrecht profitieren, das einen späteren Zeitpunkt ermöglicht. Wenn der Versicherer die Beiträge in Zukunft erhöhen möchte, dann kann der Versicherte dies als Anlass für eine Beendigung des Vertrags nehmen. In der Regel wird der Versicherte hierauf rechtzeitig hingewiesen und muss in solch einem Fall schnell handeln, da auch das Sonderkündigungsrecht nicht unbegrenzt besteht.