Öffentliche Versicherung Braunschweig KFZ Autoversicherung

Versicherung des Kraftfahrzeugs

Das Angebot an Autoversicherungen ist mehr als umfangreich und wer sich nur nach dem Kauf eines neuen Autos mit der Thematik befasst wird es schwer haben, schnell den Durchblick zu bekommen. Deshalb soll an dieser Stelle ein wenig Licht ins Dunkle gebracht werden. Er soll zeigen, welche Autoversicherung zwingend notwendig ist und worauf in welcher Situation verzichtet werden kann.
Eine Haftpflichtversicherung ist in Deutschland unabdingbar. Denn der Gesetzgeber gibt vor, dass jedes zugelassene Auto über eine Haftpflichtversicherung verfügen muss. So möchte man sicherstellen, dass Schäden an anderen Autos oder Personenschäden gedeckt sind. Diese können sehr schnell sehr teuer werden und würden häufig zu Zahlungsschwierigkeiten bis hin zur Insolvenz führen, wodurch die Geschädigten auf ihrem Schaden sitzen bleiben würden.

Auto Bild KFZ Versicherung

Deshalb springt verpflichtend eine Haftpflichtversicherung ein. Eine Teilkaskoversicherung wird benötigt, um Steinschläge, Sturmschäden oder Wildunfälle abzusichern. Bei sehr alten Autos oder einer sehr teuren Einstufung mag es sinnvoll sein, auf die Teilkaskoversicherung zu verzichten. Im Regelfall sollte sie aber in Anspruch genommen werden. Eine Vollkaskoversicherung deckt nahezu alle Schäden am eigenen Auto ab und greift dann, wenn sie selbst verschuldet wurden und deshalb keine andere Versicherung greift. Dies lohnt sich bei relativ neuen Fahrzeugen. Doch auch bei wertbeständigen älteren Fahrzeugen sollte über eine Vollkasko ernsthaft nachgedacht werden. Grundsätzlich ist sie immer dann ratsam, wenn der Eigentümer auf das Fahrzeug angewiesen ist und im Falle eines Totalschadens kein neue Fahrzeug kaufen könnte.

Über die Öffentliche Versicherung Braunschweig KFZ Autoversicherung

Die Öffentliche Versicherung Braunschweig wurde im Jahr 1754 gegründet. Sie besteht aus der Öffentlichen Sachversicherung Braunschweig und der Öffentlichen Lebensversicherung Braunschweig. Für den Bereich der KFZ Versicherungen ist die Öffentliche Sachversicherung Braunschweig zuständig. Diese hat ihren Hauptsitz im namensgebenden Braunschweig. Trotzdem agiert sie mit über 1300 Mitarbeitern im gesamten Bundesgebiet.

Die Öffentliche Versicherung Braunschweig KFZ Autoversicherung kündigen

Die Kündigung bei der Öffentlichen Versicherung Braunschweig funktioniert ähnliche, wie bei den meisten anderen KFZ Versichern auch. Die Kunden müssen pünktlich im November ihre Kündigung erklären, damit sie zum Jahresende aus dem Vertrag rauskommen. Dies muss in der Schriftform, also beispielsweise per Brief geschehen. Eine E-Mail ist nicht ausreichend. Dabei sollte die Kundennummer und die Vertragsnummer angegeben werden. So kann der zu kündigende Vertrag einwandfrei identifiziert werden. Wichtig ist bei der Kündigung die eigenhändige Unterschrift unterhalb der Kündigung. Idealerweise wird ein Einschreiben gewählt, so lässt sich im Notfall der Zugang beweisen. Im Falle einer Beitragserhöhung können Kunden übrigend auch außerordentlich bei der Öffentlichen Versicherung Braunschweig kündigen.